Ratgeber zum Thema  Marketing Automation

Zurück zur Übersicht

Schnellere Prozesse mit der Marketing Automation

Marketing Automation ist für viele Unternehmen ein wahrer Segen. Denn Kundenpflege, Verkaufskampagnen und Datenanalyse nehmen viel Zeit in Anspruch und kosten somit Geld. Durch die Automatisierung der einzelnen Prozesse geht alles schneller, effizienter und noch mehr Kund /innen werden erreicht.

Wer im Marketing arbeitet, nutzt heutzutage mindestens ein E-Mail-Tool für den Newsletter-Versand. Doch die modernen Software-Plattformen können noch viel mehr, um die Kundenbindung zu stärken und mit wenig Aufwand noch mehr Umsatz zu erzielen.

Was versteht man unter Marketing Automation?

Marketing Automation ist die Automatisierung und Vereinfachung verschiedener Marketing- und Vertriebsmaßnahmen mithilfe der modernen Technologien. Durch eine Software-Plattform werden

  • Aufgaben gebündelt,
  • Arbeitsschritte eingespart und
  • effektiver gestaltet.

Im digitalen Zeitalter spielt das Internet bei Kaufentscheidungen eine große Rolle. Online-Shops boomen, Käufe können unkompliziert per Klick abgeschlossen werden, über Smartphones passiert der Einkauf sogar von unterwegs.

Marketing Automation hilft unter anderem dabei

Leads zu generieren und potenzielle Kund /innen auf die Website zu locken

mit Kund /innen in Kontakt zu treten

die Kaufbereitschaft der Kund /innen zu analysieren

Von der Erstellung der Inhalte auf der Website bis zur Werbung auf Social Media unterstützt Marketing Automation Unternehmen dabei, die Reichweite zu steigern, noch mehr Kundschaft auf die Marke oder Produkte aufmerksam zu machen und natürlich noch mehr Umsatz zu generieren.

Wie funktioniert Marketing Automation?

Durch Marketing Automation erfahren Unternehmen mehr über ihre potenziellen Kund /innen, bleiben mit ihnen im Kontakt und können mit gezielten Angeboten auf deren Nutzungsverhalten reagieren. Die Technologie beschränkt sich längst nicht mehr nur auf das automatische Versenden von Newslettern.

Die Software ist in den gesamten Ablauf eingebunden, von Marketing bis Vertrieb:

Um mit dem Online-Shop oder einer Dienstleistung mehr Umsätze zu erwirtschaften, müssen natürlich potenzielle Kund /innen auf den Shop oder das Produkt aufmerksam werden. Hier hilft die Marketing Automation durch unterschiedliche Maßnahmen, Kundschaft anzulocken. Content-Produktion, Suchmaschinenoptimierung sowie Werbung im Internet und in den Sozialen Medien werden automatisiert und ziehen Interessent /innen an.

Die Kontaktaufnahme ist ebenfalls automatisiert. Durch Newsletter-Anmeldungen, Rabatt-Aktionen und exklusive Inhalte werden neue Kontaktdaten gesammelt. Dank E-Mail-Marketing werden Newsletter und Angebote automatisch verschickt. Durch die Kundenprofile erstellen die Marketing-Automations-Tools sogar personalisierte Mails, die nicht als Spam empfunden werden, sondern dem Nutzungsverhalten der Leads entsprechen.

Die Analyse der Kaufbereitschaft geschieht automatisch anhand von Nutzerprofilen. Welche Kontakte zeigen durch ihr Nutzungsverhalten eine generelle Kaufbereitschaft? Und wem würde man nur erfolglos hinterherrennen? Die qualifizierten Leads rücken für Marketing-Kampagnen in den Vordergrund, denn hier ist ein Kauf sehr wahrscheinlich, wenn das richtige Angebot zur richtigen Zeit kommt. Alle anderen werden ausgesiebt.

Auch den letzten Schritt übernimmt die Marketing Automation: Zum richtigen Zeitpunkt bekommen potenzielle Kund /innen das passende Angebot angezeigt, das sie zum Kauf animiert. Die Technologie fördert also auch den Verkaufsabschluss und steigert die Umsätze.

Welche Vorteile hat die Automatisierung?

Werden Arbeitsschritte durch Marketing Automation ersetzt, laufen viele Prozesse schneller ab. Durch die Datenerhebung und das Erstellen von Kundenprofilen entstehen jedoch noch weitere Vorteile:

  • Workflows werden automatisiert und erleichtern Marketers die Arbeit.
  • Das Marketing-Team arbeitet effizienter und kann sich auf Marketing-Strategien und Kampagnen konzentrieren.
  • Marketing Automation spart Zeit und Personalkosten, da routinierte, wiederholte Arbeitsabläufe automatisch laufen.
  • Durch die Automatisierung werden mehr Leads generiert, die durch einen Kauf den Umsatz steigern.
  • Marketing-Automation-Tools analysieren das Nutzungsverhalten und passen Angebote individuell an.
  • Der personalisierte Kundenkontakt fördert die Kundenbindung.
  • Unternehmen erkennen sofort, welche Marketingmaßnahmen erfolgreich waren, und können ihre Strategie danach ausrichten.

Welche Anbieter gibt es?

Eine Software-Plattform für Marketing-Automation besteht in der Regel aus folgenden Funktionen: Datenbank, Web-Controlling, Kommunikation, Workflows und CRM-Synchronisation.

Zu den in Deutschland derzeit am häufigsten genutzten Anbietern zählen:

Grafischer Ausweis

  • Adobe Marketing Cloud
  • HubSpot
  • Oracle Marketing Cloud
  • Evalanche
  • Pardot
  • ELOQUA
  • Silverpop
  • Active Campaign
  • Autopilot
  • Marketo
  • Salesforce Marketing Cloud

Da mittelständische Unternehmen und auch kleinere Betriebe zunehmend auf Marketing Automation setzen, werden in den kommenden Jahren noch viele weitere Anbieter hinzukommen.

Hier lohnen sich vor allem die Fragen:

  • Was will ich mit der Marketing Automation erreichen?
  • Passt die Software zu meinem Unternehmen?
  • Und welche Funktionen soll die Software haben, um meine Unternehmensziele zu erreichen?

Bei der Wahl des richtigen Anbieters gilt es ebenfalls die Rechtskonformität zu hinterfragen und sich über den Datenschutz zu informieren. Denn die Verantwortung liegt nicht alleine beim Software-Anbieter, sondern auch beim beauftragenden Unternehmen.

Wann lohnt sich Marketing Automation?

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für die Marketing Automation. Dennoch sollten vorab Kosten und Nutzen genau gegengerechnet werden. Die Vorteile klingen zwar vielversprechend, dennoch lohnt sich Marketing Automation nicht für jedes Unternehmen. Denn natürlich sind die Software-Plattformen ebenfalls mit Kosten verbunden. Als Richtwert gelten etwa 0,5 Prozent des Umsatzes, damit sich die Umstellung auf Marketing Automation lohnt. Manche Anbieter koppeln die Kosten an die Anzahl der Kontaktdaten, entsprechend können die Preise innerhalb kurzer Zeit schnell nach oben ansteigen.

Zu den monatlichen Nutzungsgebühren kommen je nach bevorzugter Plattform noch Personalkosten für die IT zur Programmierung und Wartung hinzu. Denn ohne IT-Fachpersonal wird selbst die beste Software zum Mysterium und verursacht eventuell mehr Aufwand als Nutzen. Obendrein muss das Personal von Marketing und Vertrieb mit der Marketing Automation umgehen können, Daten auswerten und entsprechenden Input geben. Hier können Kosten für Schulungen und Fortbildungen anfallen.

Grafischer Vertrag mit Füllfeder

Kurz Zusammengefasst

Marketing Automation vereinfacht und übernimmt Marketing- und Vertriebsmaßnahmen mithilfe spezieller Software-Plattformen. Viele Käufe werden heutzutage online getätigt, umso wichtiger ist es, potenzielle Kundschaft auf sich aufmerksam zu machen und möglichst an sich zu binden. Marketing Automation hat für Unternehmen viele Vorteile: Es erleichtert dem Marketing-Team die Arbeit, spart Zeit und Personalkosten, liefert wichtige Daten über das Nutzungsverhalten, fördert die Kundenbindung und steigert durch all diese Maßnahmen den Umsatz. Unternehmen sollten jedoch genau abwägen, welcher Anbieter zu ihnen passt, welche Ziele sie mit der Marketing Automation verfolgen und ob sich der Kostenaufwand lohnt.

Flexibel studieren und durchstarten

Strebst du ein Studium in Marketingmanagement oder Social Media an oder interessierst dich für Digital Technologies & Coding? Dann komm zu uns an die Hochschule Macromedia. Mit dem hybriden Studium Plus kannst du sogar flexibel Online sowie in Präsenz studieren. So kannst du dein Studium ganz nach deinen Wünschen gestalten und hast nebenbei genügend Zeit für Arbeit, Familie oder Freizeit.
Unsere Studienberatung steht dir gerne für Fragen zur Verfügung. Beantrage gleich jetzt unsere Infobroschüre mit den wichtigsten Informationen zum Studium Plus an der Hochschule Macromedia.