Ratgeber zum Thema  Semesterferien

Zurück zur Übersicht

Semesterferien – Arbeit oder Freizeit in der vorlesungsfreien Zeit?

Wer liebt sie nicht, die Semesterferien? Nach Monaten voll mit Vorlesungen und Seminaren winken ein paar Wochen ohne Terminstress und Abgaben. Aber sind die Semesterferien wirklich dazu da, den ganzen Tag die Seele baumeln zu lassen und nichts zu tun? Oder solltest du die Zeit nicht lieber mit Arbeiten verbringen? Hier geben wir dir eine Entscheidungshilfe.

Sind Semesterferien wirklich Ferien?

Zu Schulzeiten war das Wort „Ferien“ immer der Ausblick auf ausschlafen, den Tag verbummeln, Freund /innen treffen, in den Urlaub fahren und Spaß haben.

Aber ist das während des Studiums auch noch so? Genaugenommen bedeutet Semesterferien ja nur „vorlesungsfreie Zeit“, also dass in den Monaten zwischen den Semestern keine Vorlesungen stattfinden. Das gilt jedoch nicht für Prüfungen und Klausuren.

Anders als in der Schule hast du als Student /in trotz der Semesterferien gewisse Verpflichtungen. Heißt, die vorlesungsfreien Wochen kannst du dazu nutzen, um Berufserfahrung zu sammeln, Hausarbeiten zu schreiben, dich ohne Termindruck auf Prüfungen vorzubereiten und Gelerntes zu vertiefen.

Semesterferien zu haben bedeutet also, dass du in diesem Zeitraum selbst für deine Studienfortschritte verantwortlich bist. Ist bei deinem Studiengang, beispielsweise Brand Management oder Eventmanagement, ohnehin ein Praxissemester verpflichtend und du kommst finanziell gut über die Runden, kannst du die Semesterferien entspannter angehen lassen.

Hängst du mit dem Lernstoff hinterher oder stehen Klausuren an, solltest du hingegen die Zeit zum Nachholen und mit Prüfungsvorbereitungen sinnvoll nutzen.

Musst du dir das Studium selbst finanzieren, ist ein Job natürlich die vernünftigste Wahl. Wie du deine Semesterferien letzten Endes gestaltest, hängt von deiner persönlichen Situation und deinen Zielen ab.

Was sind die Vorteile von Arbeiten in den Semesterferien?

Jobben ist grundsätzlich eine sinnvolle Sache, denn neben dem finanziellen Aspekt hat es weitere Vorteile:

Neben deinem Studienabschluss ist auch Praxiserfahrung entscheidend, ob du nach dem Uniabschluss deinen Traumjob bekommst oder nicht. Arbeitgeber /innen achten oft darauf, ob jemand bereits ein Praktikum gemacht oder anderweitig Arbeitserfahrungen gesammelt hat. Arbeiten in den Semesterferien macht sich auf jeden Fall gut im Lebenslauf.

Viele Unternehmen suchen regelmäßig Student /innen als Arbeitskräfte. Hinterlässt du dort nach einem Ferienjob einen guten Eindruck, winkt vielleicht eine Festanstellung nach dem Studienabschluss. Auf jeden Fall knüpfst du Kontakte, die für deine berufliche Zukunft entscheidend sein können.

Vielleicht bist du noch unschlüssig, wo genau du nach dem Studium gerne arbeiten möchtest. Dann kannst du dich durch Jobs in den Semesterferien ausprobieren und orientieren. Welche Arbeit macht dir Spaß? Und was eher nicht? Auch wenn dir ein Praktikum nicht zugesagt hat, sammelst du dennoch wertvolle Erfahrungen.

Klar, wenn du in den Semesterferien arbeitest, verdienst du Geld. Vielleicht sparst du auf einen Urlaub, gehst gerne shoppen oder musst deinen Lebensunterhalt finanzieren. Falls du nicht parallel zum Studium ohnehin einen Nebenjob hast, bietet sich in der vorlesungsfreien Zeit die Gelegenheit, das Konto aufzufüllen. Dann kannst du dich während der Vorlesungen wieder ganz aufs Lernen konzentrieren

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du im Ratgeber Studium und Arbeit.

Was es beim Arbeiten in den Semesterferien zu beachten gibt:

  • Du darfst maximal drei Monate bzw. 70 Tage am Stück einen Vollzeitjob übernehmen, um von der Rentensteuer befreit zu bleiben.
  • Während des Ferienjobs bist du versicherungspflichtig und musst Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung bezahlen. Verdienst du im Monat mehr als 520 Euro, fällt Lohnsteuer an.
  • Erhältst du BAföG, gilt eine Verdienstobergrenze von 520 Euro pro Monat, bzw. 6.240 Euro pro Jahr. Verdienst du mehr, wird die Förderung neu berechnet und angepasst.

Und was spricht für mehr Freizeit?

Nach einem stressigen Semester mit viel Input und Herausforderungen darf natürlich auch mal Freizeit sein:

Erholung

Es gibt durchaus Studiengänge, in denen du viel Lehrstoff vermittelt bekommst, in denen du einen straffen Stundenplan hast und die deine volle Konzentration erfordern.

Dann sind die Semesterferien eine willkommene Verschnaufpause, in der du dich vom Stress erholen und den Kopf freibekommen kannst. Deshalb nutze die Zeit für dich, unternimm schöne Dinge, fahr ein paar Tage weg, triff dich mit Freund /innen und geh feiern.

Inspiration

Für kreative Studiengänge wie Design oder Animation & Illustration ist nicht nur der Lehrstoff wichtig, sondern auch Inspiration.

Die kannst du dir in den Semesterferien durch Reisen, Veranstaltungen oder Kulturevents holen. Wenn dein Kopf nicht nur mit Lernen und praktischen Übungen beschäftigt ist, kommen dir neue Ideen für deine Designs und Projekte.

Wofür kann ich die Semesterferien sonst noch nutzen?

Neben Arbeiten und Freizeit gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie du die Semesterferien sinnvoll nutzen kannst:

  • Auslandserfahrung: Durch einen längeren Auslandsaufenthalt kannst du Arbeit und Urlaub miteinander verbinden. Beim Jobben erhältst du Arbeitspraxis, verbesserst deine Sprachkenntnisse und lernst dich im Ausland zurecht zu finden. Nach Feierabend kannst du die Gegend erkunden und dich kulturell weiterbilden. Auslandsaufenthalte und Sprachreisen jenseits vom normalen Urlaub werten auch deinen Lebenslauf auf.
  • Lernen: In der vorlesungsfreien Zeit hast du die Möglichkeit, dir dein Lernpensum frei einzuteilen und an deinen individuellen Tagesrhythmus anzupassen. Viele nutzen die Ferien deshalb zum Vertiefen der Inhalte und zur Prüfungsvorbereitung. Da keine Lehrveranstaltungen stattfinden, stellst du dir am besten einen Plan auf, wann du was lernen möchtest. Vergiss dabei jedoch nicht, auch Freizeit einzuplanen. Denn Ablenkung und Spaß mit Freund /innen müssen ebenfalls sein.
  • Bewerbungen: Du stehst kurz vor dem Abschluss? Dann kannst du dir in den Semesterferien ausgiebig Zeit für deine weitere berufliche Laufbahn nehmen. Mache dir Gedanken, wo du nach dem Abschluss arbeiten möchtest, besuche Messen, höre dich um, lies die Stellenanzeigen. Bereite alles für deine Bewerbung vor. Interessiert dich ein Stellenangebot, dann bewirb dich direkt.
Grafischer Vertrag mit Füllfeder

Kurz Zusammengefasst

Die Semesterferien, genau gesagt die vorlesungsfreie Zeit, kannst du vielseitig nutzen, um Arbeitserfahrung zu sammeln, dein Studium zu vertiefen und natürlich auch für Freizeitaktivitäten. Was für dich am sinnvollsten ist, richtet sich nach deiner persönlichen finanziellen Situation und deinen Studienfortschritten. Die Vorteile eines Jobs sind Arbeitserfahrung, Geld, Kontakte und mögliche Aussichten auf einen festen Arbeitsplatz. Bei allem Fleiß hast du jedoch auch Freizeit verdient, um dich zu erholen und Inspiration zu sammeln.

Flexibel studieren mit Studium Plus

Ein guter Mix aus Studium und Freizeit ist das Studium Plus an der Hochschule Macromedia. Da die Lehrveranstaltungen teilweise online stattfinden, kannst du dein Lernpensum flexibel einteilen. Das ermöglicht dir während des Semesters gleichzeitig zu studieren, zu arbeiten und deine Freizeit zu gestalten, wie du möchtest.

Fordere am besten direkt kostenlos unsere Infobroschüre an. Für weitere Fragen zu den Studiengängen steht dir außerdem unsere Studienberatung zur Verfügung

Kostenlose Infobroschüre anfordern
Optional: Infos auch per Post?

[SALUTATION] [NAME],

wir freuen uns über dein Interesse an der Hochschule Macromedia. Das gewünschte Infomaterial erhälst du in Kürze. Wir haben es dir zugeschickt an [EMAIL]Das gewünschte Infomaterial findest du in Kürze sowohl in deinem E-Mail-Postfach und als auch in deinem Briefkasten.

Nicht vergessen: Wenn du auch weiterhin Informationen über unsere Hochschule erhalten möchtest, denke daran, den Link in unserer E-Mail zu bestätigen.

Noch Fragen?
Unsere Studienberatung ist dir gerne behilflich:
Servicezeiten: Montag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr
+49 (0)89 896 740 56 studienberatung@macromedia.de


Titel der Macromedia Plus Broschüre
ab 17:00 Uhr

Bachelor Infoabend

Bist du interessiert an Medien, Kommunikation und Management, Coding oder Design? Dann laden wir dich herzlich zu unserem Infoabend an der Hochschule Macromedia Plus ein, wo du alles über unsere Bachelorstudiengänge und -richtungen erfahren kannst.

Wir bieten ausreichend Raum für deine Fragen, sei es zu Themen wie Praxissemester oder zu den Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten. Auch die Studienberatung steht dir zur Verfügung. Die Teilnahme am Bachelor Infoabend ist kostenlos, und natürlich sind auch deine Eltern und Freunde herzlich willkommen.

00
Tage
00
Stn
00
Min
00
Sek
Jetzt anmelden!