Ratgeber zum Thema  Studenten­versicherung: Worauf du achten solltest

Zurück zur Übersicht

Studentenversicherung: Dein Einstieg in die Welt der Versicherungen

Du kommst frisch von der Schule und hast dir vermutlich bisher keine Gedanken über Versicherungen gemacht. Mit dem Studium beginnt jedoch auch der Ernst des Lebens, und die Studentenversicherung ist ein Teil davon.

Ab wann du dich selbst versichern musst, wie viel du nebenbei verdienen darfst, worauf du bei der Wahl der Versicherung achten solltest und weitere Infos findest du hier.

Jetzt Infobroschüre anfordern!

In deiner kostenlosen Infobroschüre findest du Infos zu:

  • Studieninhalten & Modulen
  • deinen Karriere-Aussichten
  • dem Studienort deiner Wahl
Jetzt anfordern

Pflicht: die Krankenversicherung für Studenten

Für Studierende gilt nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 und 10 SGB V eine Versicherungspflicht bei einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Welche Krankenkasse du dir aussuchst, ist grundsätzlich egal.
Hauptsache ist, dass du den Antrag auf die Krankenversicherung frühzeitig stellst und deinen Versicherungsstatus bei Semesterstart nachweisen kannst.

Bis zum 25. Lebensjahr sind die meisten Studierenden über die Eltern beitragsfrei gesetzlich mitversichert (Familienversicherung) und brauchen sich vorerst nicht mit der Wahl einer passenden Krankenkasse auseinandersetzen.

Daher gibt es in Bezug auf die Krankenversicherung einige Infos zu beachten:

Du darfst im Monat nicht mehr als 485 Euro bzw. 520 Euro mit einem Minijob verdienen. Beschäftigungen während der Semesterferien, die auf maximal 3 Monate bzw. 70 Tage innerhalb eines Kalenderjahres begrenzt sind, sind hiervon ausgenommen.

Zum monatlichen Maximalbetrag zählen auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie Einkommen aus Kapitalvermögen.

Das sogenannte Werkstudentenprivileg erlaubt es dir, bis zu 20 Stunden pro Woche zu arbeiten. Du bleibst unabhängig von deinem Gehalt von der eigenen Krankenversicherung befreit, solange dein Hauptaugenmerk auf dem Studium liegt.

Hast du den freiwilligen Wehrdienst oder ein freiwilliges soziales Jahr absolviert, hast du Anspruch auf eine Verlängerung der Familienversicherung über dein 25. Lebensjahr hinweg. Die Versicherung verlängert sich dann um die Dauer der geleisteten Dienstzeit.

Planst du vor deinem 25. Geburtstag einen längeren Auslandsaufenthalt, solltest du dir bei deiner Krankenkasse Infos dazu einholen, ob du während dieser Zeit weiterhin familienversichert bist. Oft gilt der Versicherungsschutz nur bei einem Wohnsitz in Deutschland.

Wann muss man sich als Student /in selber versichern?

Wenn du direkt nach deinem Schulabschluss mit dem Studium beginnst, ist dein Versicherungsschutz meist noch über die Familienversicherung deiner Eltern abgedeckt. Hast du bereits eine Ausbildung hinter dir, stellt sich schon eher die Frage.

Hier die Kriterien, ab wann du dich selber versichern musst:

Rosa Fragezeichen

  • wenn du 25 Jahre oder älter bist
  • wenn du mehr als 520 Euro im Monat verdienst
  • wenn du über 20 Stunden in der Woche arbeitest, und das über den Zeitraum von 3 Monaten bzw. die Semesterferien hinaus
  • wenn deine Eltern privat versichert sind
  • wenn du nicht über deine Eltern mitversichert bist
  • wenn du vor deinem Studium bereits selbst versichert warst

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten für Studierende vergünstigte Studentenversicherungen an. Deren Beitrag wird abhängig vom BAföG-Bedarfssatz berechnet – unabhängig davon, ob du selbst BAföG beziehst oder nicht.
Dementsprechend haben alle Krankenkassen einen recht ähnlichen Studententarif. Zum Wintersemester 2022/2023 stieg der Betrag auf 82,99 Euro pro Monat, hinzu kommen Pflegeversicherung und die Zusatzbeiträge, die von den Krankenkassen individuell festgelegt werden und um wenige Euro variieren.

Bei den Leistungen lohnt hingegen ein Vergleich des Angebots, bevor du einen Antrag stellst.

Legst du Wert darauf, dass Naturheilverfahren, homöopathische Behandlungen oder Osteopathie bezahlt werden? Oder ist dir eine Bezuschussung für Fitnessangebote wichtig? Die Grundversorgung ist bei allen Kassen und Krankenversicherungen ähnlich, doch wenn du dir die zusätzlichen Infos im Detail anschaust, findest du heraus, welches Leistungsangebot am besten zu dir passt.
Auch bei der studentischen Krankenversicherung gibt es Einschränkungen, andernfalls wird ein höherer Versicherungsbeitrag fällig. Dein Studentenstatus alleine reicht dann nicht mehr für den Studententarif aus.

Wichtige Infos, die es zu beachten gilt:

Studieren, Arbeiten, Versichern: Wichtige Fakten im Überblick

Werkstudent /innen und Selbstständige dürfen während des Semesters maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten. In der vorlesungsfreien Zeit darf auch mehr gearbeitet werden.

Wie du die Semesterferien außerdem sinnvoll nutzen kannst erfährst du in unserem Ratgeber Semesterferien.

Die Studentenversicherung gilt nur bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres und kann nur unter bestimmten Voraussetzungen verlängert werden. Dazu zählen beispielsweise die Geburt eines Kindes, das Absolvieren eines freiwilligen sozialen Jahres, eine längere Erkrankung oder die Betreuung behinderter oder erkrankter Angehöriger. Doch auch die Verlängerung ist maximal bis zum 37. Lebensjahr möglich.

Die vergünstigten Studententarife gelten nicht für Studierende an privaten, nicht staatlich anerkannten Hochschulen, an Berufsakademien sowie bei dualen und berufsbegleitenden Studiengängen.

Die Hochschule Macromedia ist seit 2011 erstmals akkreditiert.
Erfahre hier mehr

Soll ich mich privat oder gesetzlich versichern?

Auf Wunsch kannst du dich zu Beginn des Studiums von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien lassen und dich freiwillig bei einer privaten Krankenkasse versichern lassen. Für den Großteil der Studierenden ist diese Variante jedoch mit höheren Kosten verbunden und deshalb keine Empfehlung. Die private Krankenversicherung kommt vor allem für Studierende in Frage, deren Eltern aufgrund eines Beamtenstatus staatliche Beihilfe für ihre Kinder erhalten.

Grafische Glühbirne auf Kachel mit Stift

Neben den bisherigen Infos wichtig:

Deine Entscheidung für eine gesetzliche oder private Krankenversicherung gilt für dein gesamtes Studium, du kannst dich also nicht zwischendurch umentscheiden. Ab deinem 25. Lebensjahr musst du die Beiträge selbst finanzieren – und die sind bei der privaten Krankenversicherung wesentlich höher als bei der gesetzlichen.

Brauche ich eine Haftpflichtversicherung?

Die Krankenversicherung ist verpflichtend, weitere Versicherungen sind für Studierende freiwillig. Die private Haftpflichtversicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen, denn ein Sachschaden ist schnell entstanden. Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung auch für Studierende sinnvoll, die nicht über die Eltern mitversichert sind. Sie kostet pro Jahr etwa 40 bis 50 Euro, deckt jedoch Schäden in Höhe von 10 bis 15 Millionen Euro ab.

Grafischer Vertrag mit Füllfeder

Kurz Zusammengefasst

Bis zu deinem 25. Geburtstag bist du in der Regel über deine Eltern in der gesetzlichen Krankenkasse beitragsfrei mitversichert. Ab 25 Jahren musst du dich hingegen selbst um den Versicherungsschutz kümmern und hast die Wahl zwischen einer gesetzlichen oder privaten Studentenversicherung. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten günstige Studententarife an, die sich kaum voneinander unterscheiden. Allerdings lohnt es sich, bevor der Antrag für eine Krankenversicherung gestellt wird, Infos über die Leistungen zu vergleichen. Entscheidest du dich für eine private Krankenversicherung, musst du ab dem 25. Lebensjahr mit wesentlich höheren Beiträgen rechnen als bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Sei flexibel mit dem Studium Plus

Du interessierst dich für ein Studium im Bereich Management, ein Design Studium, oder vielleicht ist der Bereich Digital Technologies and Coding etwas für dich? Du würdest gerne flexibel studieren und neben dem Studium noch genügend Freizeit haben? Dann ist das Studium Plus an der Hochschule Macromedia genau das Richtige für dich! Neben den Präsenzveranstaltungen findet ein großer Teil online statt, so kannst du dir dein Lernpensum frei einteilen.
In unserer kostenlosen Infobroschüre findest du alle wichtigen Informationen. Zusätzlich steht dir unsere Studienberatung für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Diese Studienrichtungen könnten dich interessieren:

Kostenlose Infobroschüre anfordern
Optional: Infos auch per Post?

[SALUTATION] [NAME],

wir freuen uns über dein Interesse an der Hochschule Macromedia. Das gewünschte Infomaterial erhälst du in Kürze. Wir haben es dir zugeschickt an [EMAIL]Das gewünschte Infomaterial findest du in Kürze sowohl in deinem E-Mail-Postfach und als auch in deinem Briefkasten.

Nicht vergessen: Wenn du auch weiterhin Informationen über unsere Hochschule erhalten möchtest, denke daran, den Link in unserer E-Mail zu bestätigen.

Noch Fragen?
Unsere Studienberatung ist dir gerne behilflich:
Servicezeiten: Montag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr
+49 (0)89 896 740 56 studienberatung@macromedia.de


Titel der Macromedia Plus Broschüre

Ausschnitt unserer Unternehmenspartner